Facebook Share
-

 

DAS WIRD EIN KRACHERJAHR! HAPPY NEW YEAR!

 

Das fängt ja gut an. Nach ein paar besinnlichen Feiertagen, ist ordentlich viel zu tun. Ich darf ein Musical neu ausrichten, eine Holding formieren (sehr technische Erzeugnisse), für die Truscon Pläne schmieden (mehr KANT-Magazine!), der elbfonds-Gruppe in strategischen Fragen und im Change-Prozess behilflich sein (Hamburg-Warschau), mich um ein exklusives Gesundheitszentrum kümmern und zwei Seminartage an einer Privatakademie vorbereiten. Dazu habe ich zwei Coaching-Mandate angenommen. Ja, richtig gelesen. Ich bin kein ausgebildeter Coach, aber ich wurde trotzdem gebeten, dass zu tun. Und ich mache das sehr, sehr gerne. Dazu kommt ein Mediationsauftrag und ein weiteres Mandat ist in Vorbereitung. Ja, ich bin noch kein ausgebildeter Mediator, aber ich habe Simone mit am Start. Das nächste Seminar in Amsterdam (World Work Leadership) ist bereits zugesagt (22.-25. Februar). Ein paar weitere Gespräche bzgl. Strategie und Markenbestimmung stehen auch noch aus und einige Angebote sind abgegeben. Zudem entwickelt sich DAS WERTEHAUS schön weiter und demnächst werdet Ihr alle besser schlafen (Stichwort: Vollholz-Schlafräume). Der SURF CLUB ALTONA feiert am 31. Januar seinen Neujahrsempfang und die allerersten Surf-Klamotten sind im Test (siehe Photo). Zudem plane ich großzügig Urlaub (10 Tage im März Snowboarden, 3 Wochen ab Ende April Surfen, das Surf Camp im Sommer und danach Portugal). Zwischendrin noch ein paar Tage Kiten und Wakeboarden. In meinem Alter braucht man Entspannung. In einem Satz: "Es rockt! Und es macht richtig viel Spaß!". Darf man mehr erwarten?

    

Zurück