Facebook Share
-

Das letzte Jahr hatte mich mal wieder auf einige Reisen geschickt: Das Surf-Camp auf Sylt, die zauberhafte Bretagne mit Marie, das Surf-Camp mit der 8e auch auf Sylt und die 2 Wochen in Dänemark mit dem Club sowie Sri Lanka mit Marie im Herbst. Begleitet wurden diese und andere Trips von vielen Veränderungsprozessen. Das Bewerkstelligen einer Patchwork-Familie, die Verabschiedung meines Vaters aus diesem Leben, das Zusammenleben mit einer 14jährigen Tochter und einem Dackel, die Moderation von einigen Unternehmens- und Persönlichkeitsprozessen und natürlich immer die eigene innere und äußere Beziehungsarbeit. Vielen Dank an alle, die mich auf diesen Reisen unterstützen, auf welche Art und Weise auch immer! Ich habe den Eindruck, dass meine Arbeiten einerseits immer leichter und andererseits immer tiefer werden. Das scheint das Gegenteil von einem Gegensatz zu sein. Ich fasse meine Arbeiten so zusammen:

„Wir alle haben eine Bestimmung im Leben. Diese ist zugleich auch eine Überlebensstrategie der Menschheit. So sind wir alle, über alle Zeiten hinweg miteinander verbunden. Um ein erfülltes Leben zu führen und um andere zu führen, müssen wir diese Bestimmung in Demut anerkennen, um von ihr geleitet zu werden. Je achtsamer wir dieser Überlebensstrategie gegenüber sind, desto klarer und eindeutiger leitet sie uns durchs Leben. Und genau dann können wir auch andere durch den ewigen Kreislauf des Heldenmythos führen. Dieser lehrt uns immerwährend den Tod und die Auferstehung. Das Scheitern und den Erfolg. Archetype Leadership verbindet dich mit dieser Überlebensstrategie der Menschheit und öffnet dir Tore und Türen. Du bist verzahnt mit einer großen Macht und dann ist sie mit dir.“

Das ist schon alles. Basierend auf diesen Erkenntnissen halte ich Vorträge, wie an der Kunstschule in Wandsbek, Seminare, wie an der AMD, arbeite mit Einzelpersönlichkeiten und moderiere Marken- und Veränderungsprozesse. So konnte ich letztes Jahr unter anderem Geiger Antriebstechnik in der Nähe von Stuttgart unterstützen. Die Führung hatte den Wunsch mehr nach außen zu gehen, wusste aber nicht wie und womit. Die zentrale Erkenntnis: Selbst nach über 100 Jahren zeigen sich in den Antrieben von Geiger mit einer Perfektion von 98% die Überzeugungen eines Müllers. Der Ursprung des Unternehmens liegt in dem Betrieb einer Industriemühle, die der Antrieb für die wirtschaftliche Basis der Region war. Darauf konnten wir aufbauen. Ulla Popken und HAWESKO waren klassische eher Freelancer-Jobs, die mich viel gelehrt haben über alltägliche Unsichtbarkeit („nicht auffallen“) und der Lust an der Verführung. Das Elisabeth ist eine großartige Senioren- und Pflegeeinrichtung in der Schanze. Für die Führung darf ich einen Leadership-Prozess moderieren und gewinne einen Einblick in das politisch gewünschte Business der Pflege in Deutschland. Das Elisabeth geht hier einen tollen, eigenen Weg. Für einen Geschäftsbereich der Commerz-Real habe ich einen Workshop moderiert und ein wenig mehr über Finanzprodukte verstanden. Ganz anders, aber nicht unähnlich ist Winspiration. Die Führung begleite ich in einem kompletten Leadership-Prozess, der uns auch den Winspiration Day in Hamburg beschert. Hierzu wird es noch mehr Infos geben. Die wohl umfassendste Arbeit liegt nach wie vor und so gerne bei Hapag-Lloyd Cruises. Wir haben es (fast)! Der Going-Public-Schritt steht kurz bevor und wir feilen an den letzten Tools. Bald mehr. Im Raum stehen noch ein spektakuläres Bauprojekt in Hamburg und ein Vortrag, den ich nächste Woche in München vor einer Gruppe von Menschen halten darf, die sich mit gesundem Leben beschäftigen. Da bleibt nicht viel Zeit, um mein Buch weiter zu schreiben, aber laaaangsam geht es voran. Ganz neu ist ein umfassendes Mandat von dem größten Windkraftanlagenbauer der Welt. Ich darf der deutschen Dependance ein komplettes Archetype Leadership-Mentoring unterziehen und damit die Führungskultur verändern. Das wird auch eine sehr schöne Arbeit! Jetzt dürfte sich das Wetter noch etwas verbessern, aber irgendwo ist ja auch immer Sommer! Aloha von Kim

 

















  

Zurück